Der Internationale Frauentag im Land Bremen

1911 wurde der Internationale Frauentag erstmals in verschiedenen Ländern ausgerufen. Auch in Deutschland. Seither ist viel passiert: Das Frauenwahl- recht existiert, auch die rechtliche Stellung hat sich in vielen Teilen gebessert. Aber gleichberechtigte Teilhabe ist längst nicht in allen gesellschaftlichen

Bereichen Realität. Deshalb bleibt der 8. März ein wichtiger Tag - auch im Land Bremen. Fraueneinrichtungen, Initiativen und Institutionen machen in Bremen und Bremerhaven auf fehlende Gleichberechtigung aufmerksam, informieren, diskutieren und demonstrieren.

Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag hier veröffentlichen

Die Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau ist Herausgeberin dieses Veranstaltungskalenders und behält sich als solche redaktionelle Änderungen vor. Die inhaltliche Gestaltung der Veranstaltungen liegt bei den jeweils verantwortlichen Initiativen und Einrichtungen. Nutzungsbedingungen
Grundsätzlich gilt: Die Veranstaltungen müssen
  • nicht-kommerziell sein,
  • im Zeitraum zwischen Mitte Februar und Mitte März in Bremen oder Bremerhaven stattfinden
  • Frauen- und/oder gleichstellungspolitische Themen und Belange zum Inhalt haben
  • parteipolitische Veranstaltungen können eingetragen werden, wenn sie von einer Frauenorganisation der Partei veranstaltet werden. Fraktionen der Bremischen Bürgerschaft und der Stadtverordnetenversammlung Bremerhaven können Veranstaltungen einreichen.
Ab Anfang 2020 wird es wieder möglich sein, Veranstaltungen einzutragen.